Hallo meine Lieben Fellnasen Freunde. 

 

Mein Name ist Melanie und lebe in einem kleinen Dorf in Niederösterreich, wo ich auch aufgewachsen bin. 

Meine Eltern und Großeltern hatten immer Tiere. 

Katzen, Hunde, Hühner, Hasen, Sittiche und Fische. 

 

Also bin ich mit Tieren aufgewachsen. 

Ich kann mir auch mein Leben ohne Tiere gar nicht vorstellen. 

Zur Zeit habe ich einen Hund, eine Französische Bulldogge, er heißt Cooper. Er wird im Juni 4 Jahre jung. 

Leider ist er taub, aber das merkt man gar nicht, wenn man es nicht weiß. 

Dann noch Bartagamen, Fische und eine Sittichdame. 

 

Wie ich nun dazu gekommen, Hundezubehör anzufertigen? 

Es war so:

Seit ich meinen Cooper habe, hab ich mir eben Gedanken gemacht. 

Was gibt es noch, außer Gurtband, Stoff oder Leder?

Da Cooper leider auch Allergien hat, war ich auf der Suche, nach einen Material,  das keine Nässe, leicht zu reinigen und angenehm für den Hund ist.

Bin eigentlich nur durch Zufall, über Biothane gestolpert. 

Hab mich da im Internet schlau gemacht und war eigentlich total begeistert, was ich darüber gelesen hatte.

Anfangs war es nur für Cooper, aber dadurch das mich dann viele Leute darauf angesprochen haben,

habe ich mich dazu entschlossen, mich mit Hundezubehör als  Kleinunternehmen selbständig zu machen. 

 

So bin ich dann eigentlich dazu gekommen, Hundezubehör aus Biothane anzufertigen. 

Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, mit Namen, umwickelt, bedrucken und und und. 

 

Danach hab ich mich an Halsbänder und Leinen aus Paracord versucht. 

War anfangs gar nicht so leicht, aber mit der Zeit ging es leichter, die verschiedenen Konten zu flechten. 

 

Jetzt möchte ich was neues dazu nehmen, Halsbänder und Leinen aus Tau, Kletterseile und PPM Seile. 

Da gibt es so tolle Farben und die Seile kann man gut mit Biothane oder Paracord kombinieren.

 

Ich möchte noch viele Fellnasen und deren Besitzer mit besonderen Hundezubehör, das man nicht täglich sieht, eine Freude machen.  

 

Viele Grüße 

 

Eure Melanie und Cooper